Der Überseeboulevard begrüßt Picachu & Co.

Zum fünften Jubiläum von Pokémon GO und im Zuge der Geburtstagsparty findet am Samstag, den 17. Juli eine Live-Event auf dem Überseeboulevard statt. Das Wochenende über stehen für Spielerinnen und Spielern exklusive Aufgaben, Boni und Überraschungen an. Auf dem Überseeboulevard macht eine große Kunstinstallation auf den Schaufenster auf die Aktion aufmerksam, vor denen sich Fans des virtuellen Spiels fotografieren lassen können.

Live-Event am Samstag, den 17. Juli 2021

Der Überseeboulevard begrüßt Picachu & Co.

Zum fünften Jubiläum von Pokémon GO veranstaltet NIANTIC - The Pokémon Company am Wochenende, ab Samstag, den 17. Juli eine Geburtstagsparty. Das Event bietet das Wochenende über exklusive Aufgaben, Boni und Überraschungen an. Auf dem Überseeboulevard macht eine große Kunstinstallation auf den Schaufenster auf die Aktion aufmerksam, vor denen sich Fans des virtuellen Spiels fotografieren lassen können. 

Was passiert am Samstag? Auf alle Spielerinnen und Spieler warten vier thematisch wechselnde Habitate, für die es jeweils eine eigene Sammler-Herausforderung gibt. Außerdem kann mit Trainerinnen und Trainern auf der ganzen Welt zusammengearbeitet werden, um Boni in der Arena für die Globale Herausforderung freizuschalten. Insgesamt sind in Wildkämpfen, bei der Spezialforschung und in Rais-Kämpfen über 75 verschiedene Pokémon-Arten unterwegs. 

Was passiert am Sonntag? An diesem Tag erscheinen alle legendären Pokémon, die bisher in Pokémon GO entdeckt wurden, in Rais-Kömpfen der Stufe 5.

Im Zuge des Pokémon GO Fest 2021 finden am Samstag außerdem Live-Events in über 20 Städten weltweit statt. Die Registrierung ist kostenlos, die Plätze begrenzt. Auch in Hamburg sind Spielerinnen und Spieler eingeladen. Das Live-Event findet am Fischmarkt und am Überseeboulevard, im Herzen der HafenCity statt. 

Offizieller Sponsor ist Google Play.

Weitere Infos sowie Tickets unter: https://pokemongolive.com/events/fest/2021/ 

 

Seit dem 28. August kann der Einzelhandel sowie die Gastronomie selbst entscheiden, ob sie nur Geimpfte und Genesene ("2G") einlassen, oder ob sie weiter das 3G-Modell nutzen wollen - also auch aktuelle negative Corona-Tests akzeptieren. 

Mehr erfahren und vom Sofa aus flanieren

Seien Sie mit den Social-Media-Kanälen rund um die Uhr dabei