Erste-Hilfe-TrainingsTruck auf dem Überseeboulevard

In nur 10 Minuten Erste Hilfe trainieren -

Erste-Hilfe-TrainingsTruck auf dem Überseeboulevard

In nur 10 Minuten Erste Hilfe trainieren

Am 9. und 10. September hält der Erste-Hilfe-TrainingsTruck der Initiative #10000LebenRetten von jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr auf dem Marktplatz des nördlichen Überseequartiers in der Hafen City. Gemeinsam mit der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. lädt ratiopharm Interessierte zu einem Erste-Hilfe-Training der besonderen Art ein. Der Besuch des Trucks ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Lassen Sie sich im eigens ausgebauten Truck unter Anleitung eines digitalen Avatars in eine alltägliche Situation entführen und trainieren Sie dabei spielerisch die Wiederbelebung nach einem Herzstillstand mittels Herzdruckmassage und Defibrillator. Und das in nur 10 Minuten. Außerdem vor Ort: die Profis der Johanniter, die für Fragen zur Verfügung stehen.
Der Truck ist das Herzstück der Initiative #10000LebenRetten, die es sich zum Ziel gemacht hat, so viele Menschen wie möglich auf den Notfall vorzubereiten und die niedrige Ersthelferquote in Deutschland langfristig zu steigern. Weitere Informationen zur Tour und der Initiative finden Sie unter www.10000LebenRetten.de und auf Facebook und Instagram („@10000LebenRetten“).

 

Über die Kampagne #10000LebenRetten: Bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand ist schnelles Handeln gefragt. Doch die Angst, etwas falsch zu machen oder die betroffene Person noch mehr zu schädigen, ist bei vielen groß. Im schlimmsten Fall wird als Folge komplett auf Erste Hilfe verzichtet. Allein in Deutschland könnten jährlich 10.000 Leben1 gerettet werden, wenn mehr Menschen die einfachen Handgriffe einer Herz-Lungen Wiederbelebung und die Anwendung eines Defibrillators beherrschen würden. Genau hier setzt die Initiative „#10000LebenRetten“ an und richtet sich mit einer klaren Botschaft an alle potenziellen Ersthelfer: „Du brauchst kein Held sein, um einer zu werden.“

nfos zu den Stationen des Erste-Hilfe-TrainingsTrucks finden Sie unter www.10000LebenRetten.de und auf den Social-Media-Kanälen der Initiative auf Facebook und Instagram („@10000LebenRetten“).

Seit dem 28. August kann der Einzelhandel sowie die Gastronomie selbst entscheiden, ob sie nur Geimpfte und Genesene ("2G") einlassen, oder ob sie weiter das 3G-Modell nutzen wollen - also auch aktuelle negative Corona-Tests akzeptieren. 

Mehr erfahren und vom Sofa aus flanieren

Seien Sie mit den Social-Media-Kanälen rund um die Uhr dabei