Mit Fitness-Zelten gegen den Lockdown

Fitness-Studio meets Outdoorsport: Mit sieben Zelten hat PRIME TIME fitness im nördlichen Überseequartier eine kreative Lösung für seine Kundschaft geschaffen.

Mit Fitness-Zelten gegen den Lockdown

Fitness-Studio meets Outdoorsport: Neben dem Training von zu Hause aus bieten Nils Kuprat und sein Team jetzt auch das Training an der frischen Luft an. In insgesamt sieben Zelte verlagert PRIME TIME fitness am Überseeboulevard 3 im nördlichen Überseequartier aktuell einen Teil der Sportgeräte.

Eine kreative Lösung für die Kundschaft:

Während deutschlandweit die Fitnessstudios aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen geschlossen bleiben müssen, nutzt PRIME TIME fitness-Betreiber Nils Kuprat kurzerhand den freien Platz vor seinem Fitnessstudio und sogar die Dachterrasse für das ungewöhnliche Outdoor-Konzept. Auch Personaltraining ist dadurch weiterhin möglich.

Frischluft ist garantiert und die kleinen Event-Zelte schützen vorm Hamburger Schietwetter. Allen PRIME TIME fitness Club-Mitgliedern wird so eine sichere Möglichkeit geboten, zu trainieren. Ein Hygienekonzept, das die im Rahmen der Corona-Verordnung erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus – Abstandsregeln, Mund- und Nasenmasken und Personenbegrenzungen – berücksichtigt, sorgt für den nötigen Schutz vor Ort. Die offizielle Erlaubnis des zuständigen Bezirksamts Mitte liegt dem Fitnessstudio vor.

Also: Das nördliche Überseequartier trainiert weiter – einfach Outdoor!

Seit dem 28. August kann der Einzelhandel sowie die Gastronomie selbst entscheiden, ob sie nur Geimpfte und Genesene ("2G") einlassen, oder ob sie weiter das 3G-Modell nutzen wollen - also auch aktuelle negative Corona-Tests akzeptieren. 

Mehr erfahren und vom Sofa aus flanieren

Seien Sie mit den Social-Media-Kanälen rund um die Uhr dabei