Blaues Gold im nördlichen Überseequartier

Am 24. September 2020 feierte das nördliche Überseequartier die Eröffnung der 22. OPEN ART, im Herzen der HafenCity. Die Ausstellung „WASSER“ von Rudi Sebastian ist kostenlos und rund um die Uhr bis zum 07. April 2021 auf dem Überseeboulevard erlebbar. Zum Auftakt begrüßte der Fotograf gemeinsam mit Dr. Claudia Weise, Quartiersmanagerin nördliches Überseequartier von BNP Paribas Real Estate Property Management Deutschland, und dem Kurator der Hamburger Klimawoche, Frank Schweikert, rund 30 geladene Gäste und Medienvertreter, die in einer exklusiven Führung erste Blicke auf die Exponate werfen konnten.

Blaues Gold im nördlichen Überseequartier

Eröffnung der OPEN ART Ausstellung „WASSER“ von Rudi Sebastian

Am 24. September 2020 feierte das nördliche Überseequartier die Eröffnung der 22. OPEN ART, im Herzen der HafenCity. Die Ausstellung „WASSER“ von Rudi Sebastian ist kostenlos und rund um die Uhr bis zum 07. April 2021 auf dem Überseeboulevard erlebbar. Zum Auftakt begrüßte der Fotograf gemeinsam mit Dr. Claudia Weise, Quartiersmanagerin nördliches Überseequartier von BNP Paribas Real Estate Property Management Deutschland, und dem Kurator der Hamburger Klimawoche, Frank Schweikert, rund 30 geladene Gäste und Medienvertreter, die in einer exklusiven Führung erste Blicke auf die Exponate werfen konnten.

Wie jedes Jahr, eröffnete ein traditioneller Scherenschnitt die Ausstellung. Als Gastredner beleuchtete Frank Schweikert, Journalist und Umweltaktivist, die OPEN ART mit einem kurzen Vortrag aus Sicht des Naturschutzes und betonte die Relevanz der gesellschaftlich hoch aktuellen Thematik: „Wasser ist das Elixier des Lebens, wir brauchen es, um zu überleben und verlieren trotz allem häufig den Blick für die Relevanz des Meeresschutzes. Die Ausstellung von Rudi Sebastian porträtiert das Element auf beeindruckende Weise.

Eintauchen in die interessante und mystische Welt des Lebenselixiers

Mit der Ausstellung im nördlichen Überseequartier wird für Rudi Sebastian ein langjähriger Traum wahr. „Aus einem Interesse für Meeresbiologie und dem Hang zur Kunst formte sich im Laufe meines Lebens die Leidenschaft für die Fotografie von Wasser. Die Ausstellung ist ein Querschnitt der Wasserwelten unserer Erde und beweist die Anpassungsfähigkeit und Vielseitigkeit dieses einzigartigen Elementes“, erklärt Rudi Sebastian.

Vom Fluss Soca in Slowenien über Flamingos in Kenia bis hin zu der Südküste Englands: In der Ausstellungsreihe hält der Naturfotograf, der seit über 15 Jahren die Welt bereist, auf 50 Bildern das „Chamäleon der Moleküle“ in all seinen Aggregatzuständen fest. In einer Tour über den Boulevard erfuhren die Gäste die Geschichte hinter den Bildern und unter anderem auch, warum blaue Moorfrösche ein beeindruckendes Motiv ergeben.

Dr. Claudia Weise freut sich sehr, dass die Ausstellung trotz der aktuellen Situation eröffnet wurde: „Anders als in den Vorjahren entschieden wir uns gegen eine Vernissage und begrüßten stattdessen einen kleinen Kreis von geladenen Gästen an der frischen Luft. Auch der anstehende Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr in einer etwas anderen Form stattfinden, da wir nicht wie gewohnt agieren können. Dennoch werden wir kleinere Aktionen haben und mit unserer besonders schönen Dekoration für weihnachtliche Stimmung auf dem Überseeboulevard sorgen. In 2020 ist vieles anders, aber mit Hilfe von kreativen Wegen und einem digitalen Angebot bieten wir unseren Besuchern ein bestmögliches Kulturangebot, das an die Vorjahre anknüpft.“

Hier kann die OPEN ART Ausstellung digital erlebt werden.

Neue Regelungen ab dem 02. November 2020

In Folge von COVID-19 sind im nördlichen Überseequartier gemäß den neuen Maßnahmen alle Einrichtungen im Bereich der Freizeitgestaltung und Kultur geschlossen. Des Weiteren entfallen die geplanten Veranstaltungen bis einschließlich 30. November 2020.

zum News-Artikel 

Mehr erfahren und vom Sofa aus flanieren