Die Nussknacker-Familie von NÖÖTKNACKER KOOV ist zu Besuch

Gesichtet: 501 Nussknacker-Figuren von NÖÖTKNACKER KOOV tummeln sich auf dem Überseeboulevard. Große und kleine Exemplare verstecken sich in den Schaufenstern der Geschäfte und auf dem Weihnachtsmarkt inmitten der HafenCity

 

Am 14. Dezember lädt der Weihnachtsengel zur Versteigerung von sechs ganz besonderen Figuren, individuell gestaltet von der Kita St. Katharinen und von einer Künstlerin. Die Erlöse gehen an "Hände für Kinder".

Entlang des Überseeboulevards finden sich insgesamt 501 Nussknacker-Figuren von NÖÖTKNACKER KOOV. Die Ausstellung beinhaltet sogar ein zwei Meter großes Exemplar sowie die „kleine Nussknacker-Suite“. Highlight: 6 Figuren wurden individuell gestaltet bemalt – 3 von der Kita St. Katharinen, 3 von einer Künstlerin – und können am 14. Dezember 2019 ab 18.00 Uhr ersteigert werden. Die Erlöse gehen an den gemeinnützigen Verein „Hände für Kinder“ und unterstützten so das Projekt Kurzzeitwohnen für körperlich und geistig behinderte Kinder und Jugendliche und deren Familien in Hamburg. Die zu ersteigernden Nussknacker-Unikate können in der Lounge auf dem Weihnachtsmarkt bis zum Tag der Versteigerung am 14. Dezember angeschaut werden. Die Vorab-Gebotsformulare liegen aus.

Mehr Informationen zum Verein „Hände für Kinder“ finden Sie unter www.haendefuerkinder.de.

Vor der Bekanntgabe werden am 14. Dezember ab 13:30 Uhr passend zum Thema Auszüge aus dem EISMÄRCHEN BERLIN „Der Nussknacker“ aufgeführt (13:30, 15:30 und 17:30 Uhr, je20 Min.). Die Show ist kostenlos. Der Weihnachtsmarkt steht schon seit dem 25. November und bietet bis einschließlich 30. Dezember täglich von 12:00 bis 20.30 Uhr eine Vielzahl an Aktionen für Groß und Klein, einen Adventskalender, eine Weihnachtslounge und Vorfreude auf die Weihnachtsfeiertage

// wirbleibenzuhause

Gemeinsam gegen Corona

In Folge von COVID-19 sind auf dem Boulevard gemäß den behördlichen Anordnungen und dem verschärften Kontaktverbot alle Geschäfte, die nicht dem täglichen Bedarf dienen, geschlossen.

zum News-Artikel 

Mehr erfahren