Fünf neue Mieter

Die Commerzbank, dean & david, Eric: Barbier, Iris Foto und Toni ergänzen Branchenmix um weitere Einzelhandels- und Dienstleistungsangebote.

Der Überseeboulevard startet mit Zuwachs ins neue Jahr: Mit der Commerzbank, dean & david, Eric: Barbier, Iris Foto und Toni wird der Branchenmix in der nördlichen HafenCity um weitere Einzelhandels- und Dienstleistungsangebote ergänzt. Die neuen Mieter haben insgesamt rund 630 m² auf der Flaniermeile zwischen Speicherstadt und Elbe angemietet.

Die Commerzbank setzt mit ihrem Einzug ins Überseequartier Nord auf einen neuen Filialtyp: die urbane City-Filiale. Auf 90 m² wird auf dem Überseeboulevard 2 ab dem 18. März 2019 Kunden die Möglichkeit geboten, in wenigen Minuten ein neues Konto zu eröffnen. Auch persönliche Serviceleistungen wie z. B. Überweisungen, Adressänderungen oder die Einrichtung eines Online-Zugangs können veranlasst werden. „Auch im digitalen Zeitalter wünschen sich unsere Kunden einen persönlichen Ansprechpartner. Gefragt sind differenzierte Angebote, die den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht werden. Wir haben uns bewusst für einen ganz neuen Weg beim Design entschieden und uns dabei auch in anderen Branchen umgeschaut. Das passt ganz wunderbar in die Umgebung der Hafen-City“, so Sabrina Holtorf, die als Marktbereichsleiterin verantwortlich für die Filiale ist.

Auch die Restaurantkette dean & david wurde vom urbanen Flair des nördlichen Überseequartiers angezogen und bietet auf ca. 255 m² Innen- und Außenfläche eine große Vielfalt rund um den Slogan „fresh to eat“. Seinen ganz eigenen Lieblingssalat individuell und frisch zusammenzustellen und sich damit ohne allzu großen Aufwand schnell, gesund und bewusst zu ernähren ist das neue Credo. „Wir wollten schon lange in die HafenCity und haben uns diesen Wunsch nun endlich erfüllen können. Die Präsenz auf dem Boulevard und die fußläufige Erreichbarkeit in dieser Lage passen hervorragend zu unserem Konzept. Uns ist es wichtig, sowohl in der Mittagspause als auch davor und danach für unsere Gäste, die unser Speiseangebot schätzen, schnell erreichbar zu sein“, so Nadine Straßmann, Marketing Managerin von dean & david.

In direkter Nachbarschaft befindet sich der neue Herrensalon Eric: Barbier. Von der Bartkorrektur über die Gesichtsreinigung und Haarschnitte bis hin zur Maniküre erhalten Kunden auf über 140 m² unter der Woche von 10.00 bis 20.00 Uhr alles zum Thema Körperpflege. Das achtköpfige Team rund um den Masterbarbier Anthony ist dabei sowohl auf die Haar- als auch auf die kosmetische Pflege des Körpers spezialisiert. Der Herrensalon hat mit der Niederlassung in der HafenCity nun bereits seinen zweiten Standort in der Hansestadt eröffnet.

In der Iris Fotogalerie am Überseeboulevard 2 können Besucher auf rund 45 m² ausgewählte Aufnahmen des menschlichen Auges betrachten und auch ihre eigene Iris bildlich festhalten lassen – als neues Schmuckstück für das heimische Wohnzimmer oder als Highlight für Corporate Events. Die Fotografien können auf verschiedenen Materialien gedruckt werden und sind in unterschiedlichen Formaten von 30x30 cm bis 180x180 cm erhältlich. „Unser Konzept der fotografischen Abbildung der Regenbogenhaut ist etwas Besonderes und bietet unseren Besuchern die Möglichkeit, das menschliche Auge als Kunstwerk zu entdecken. Mit der Eröffnung der Galerie in der Hansestadt möchten wir auch in Deutschland unsere Präsenz weiter verstärken und den Kundenkontakt intensivieren“, so Olivier Colin, Geschäftsführer der Iris Foto Galerie.

Mit Snacks bis nach Mitternacht, exklusivem Kaffee der Marke „Übersee Freibeuter“ und frischgezapftem Bier des Traditions- und Bierspezialisten „Leffe“ bereichert auch das „Toni“ das Überseequartier kulinarisch. Bei der Nichtraucherbar, welche zudem als Kochstudio gebucht werden kann, handelt es sich um das zweite Konzept vom gleichnamigen Inhaber Antonio – „Toni“ – Fabrizi. Der erwachsene Bruder vom Club 20457 öffnet im April direkt nebenan auf rund 96 m² seine Türen. „Herzstück unseres neuen Lokals ist der große Esstisch, in den ein Umriss der HafenCity integriert ist. Der Designer Kai:Hamburg hat den Tisch eigens für uns kreiert. Damit möchten wir unsere Verbundenheit mit dem Standort zum Ausdruck bringen – immerhin ist der Club 20457 als älteste Bar der HafenCity bereits fester Bestandteil des Stadtteils. Mit dem zweiten Projekt wollen wir an den bisherigen Erfolg anknüpfen sowie unsere Zielgruppen erweitern“, so Fabrizi.

Damit wächst die Einzelhandelslandschaft im nördlichen Überseequartier auf insgesamt 37 Geschäfte, durch deren Diversität der Überseeboulevard weiter an Attraktivität gewinnt. „Mit den neuen Mietern können wir das Herz der HafenCity und seine Einzelhandelslandschaft stärken und erweitern. Das Ziel ist die Bedürfnisse der Bewohner und Besucher zu decken – so vielfältig wie die Zielgruppen so vielfältig muss auch das Angebot sein“, erklärt Dr. Claudia Weise, Quartiersmanagerin nördliches Überseequartier von BNP Paribas Real Estate Property Management Deutschland.

Die Eigentümerin Hines Immobilien GmbH wurde bei den Vermietungen von Büro Hamburg Immobilien und Apleona unterstützt.

// wirbleibenzuhause

Gemeinsam gegen Corona

In Folge von COVID-19 sind auf dem Boulevard gemäß den behördlichen Anordnungen und dem verschärften Kontaktverbot alle Geschäfte, die nicht dem täglichen Bedarf dienen, geschlossen.

zum News-Artikel 

Mehr erfahren