Love. Peace. No War – Elliott Landy´s Woodstock Vision am Überseeboulevard

Am 01. August 2020 feierte die Ausstellung „Elliott Landy´s Woodstock Vision“ am Hamburger Überseeboulevard Eröffnung. Vor 51 Jahren tanzten im August 1969 um die 400.000 Menschen bei Regen und Schlamm zu den Sounds von Janis Joplin, Joe Cocker und Jimi Hendrix. Das Festival prägte eine ganze Generation.

 

c_elbspot Werbeagentur, Kian Pfitzner

Am 01. August 2020 feierte die Ausstellung „Elliott Landy´s Woodstock Vision“ am Hamburger Überseeboulevard Eröffnung. Vor 51 Jahren tanzten im August 1969 um die 400.000 Menschen bei Regen und Schlamm zu den Sounds von Janis Joplin, Joe Cocker und Jimi Hendrix. Das Festival prägte eine ganze Generation.

Ikonen hautnah: Die multidigitale Ausstellung zeigt Aufnahmen des Musikfotografen Elliott Landy. In Zusammenarbeit mit dem damaligen Veranstalter Michael Lang setzen die Kuratoren und Brüder Markus sowie Michael Steffen die historischen Schnappschüsse in Szene. 

 

Von Schlaghosen über Peace-Zeichen bis hin zu Blumenmuster

Das Interieur erinnert mit seinen bunten Lichtern, Sofalandschaften und Ethno-Teppichen an den damaligen Zeitgeist. Das integrierte Hippie-Café holt die Ära in das Hier und Jetzt. Erinnerungen an den Vietnamkrieg und die Bürgerrechtsbewegungen der 60er Jahre geben zudem Einblicke in die Woodstock-Vorgeschichte.

Die Ausstellung kann bis zum 31. Oktober 2020 unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen erlebt werden.

Adresse: Überseeboulevard 5, 20457 Hamburg

Öffnungszeiten:

Dienstag - Donnerstag13.00 bis 20.00 Uhr
Freitag - Samstag13.00 bis 21.00 Uhr
Sonntag13.00 bis 20.00 Uhr
MontagRuhetag
  • Letzter Einlass immer eine halbe Stunde vor Schließung

Eintritt:

Regulär14 Euro
Ermäßigt10 Euro
Gruppenpreis10 Euro
Kinder, Jugendliche6 Euro

 

Neue Regelungen ab dem 02. November 2020

In Folge von COVID-19 sind im nördlichen Überseequartier gemäß den neuen Maßnahmen alle Einrichtungen im Bereich der Freizeitgestaltung und Kultur geschlossen. Des Weiteren entfallen die geplanten Veranstaltungen bis einschließlich 30. November 2020.

zum News-Artikel 

Mehr erfahren und vom Sofa aus flanieren