Überseequartier

COMING SOON...

Michael Poliza: EAST AFRICA - ATEMBERAUBEND SCHÖN

Die 29. OPEN ART Ausstellung eröffnet am 18. April auf dem Überseeboulevard.

NEW YORK STATE OF MIND

von Christian Popkes

Vom 28. September 2023 bis 11. April 2024 ist die 28. OPEN ART-Ausstellung auf dem Überseeboulevard zu finden. Fotograf Christian Popkes bringt mit seinen Bildern New York in die HafenCity.

 

EIN QUARTIER
MIT CHARME

Im Herzen der Hamburger HafenCity bieten über 40 Geschäfte mit einzigartigen Konzepten alles was das Herz begehrt. Ein lebendiger Stadtteil mit hoher Aufenthaltsqualität: Die gastronomische Szene hält kulinarische Überraschungen bereit und der besondere Einzelhandelsmix lockt Anwohner und Gäste gleichermaßen in das nördliche Überseequartier.

Einkaufen
im nördlichen Überseequartier

Im urbanen Zentrum Überseequartier Nord lassen sich zahlreiche Unternehmen aus Einzelhandel, Gastronomie und Hotellerie finden. Ein bunter Branchenmix von Nahversorgern wie Alnatura und Edeka über den Concept Store Kuestensilber bis hin zum Fachgeschäft Hafenspezerei macht das Einkaufen am Überseeboulevard zum Vergnügen.

Events
zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert

Das nördliche Überseequartier ist mit dem 300 Meter langen Überseeboulevard und dem zentralen Marktplatz regelmäßig Treffpunkt und Ausstellungplattform diverser abwechslungsreicher Veranstaltungen und Kulturformate, wie Flohmärkte, Outdoor-Sport, Kunstfestivals oder Livekonzerten. Zu den Highlights gehören unter anderem der alljährliche Weihnachtsmarkt und die OPEN ART-Ausstellung, die das ganze Jahr über großformatige Aufnahmen wechselnder Fotografen präsentiert.

Anbindungen
im Überseequartier

Das Quartier im Herzen der HafenCity bietet zahlreichen Parkmöglichkeiten für die Anreise mit dem Auto, unter anderem 1.160 Parkplätze in der Tiefgarage, und eine direkte Anbindung an das Hamburger U-Bahn-Netz, durch die U4-Haltestelle Überseequartier. Mit der Elbphilharmonie und den Marco-Polo-Terrassen befinden sich Hamburger Sehenswürdigkeiten in direkter Nähe.


OPEN ART Eröffnung: TERRA - Gesichter der Erde

Am 17. April feierte das Überseequartier Nord die Vernissage der neuen OPEN ART-Ausstellung. Der Fotograf Michael Martin präsentiert in „TERRA – Gesichter der Erde“, unter anderem wie bedroht die Naturlandschaften der Erde durch den Klimawandel sind. Rund 60 geladene Gäste lauschten einem Bildvortrag des Fotografen. Es folgte der traditionelle Scherenschnitt und ein Art-Walk auf dem Überseeboulevard, bei dem Michael Martin einige der 50 großformatigen Bilder intensiver vorstellte. Die Ausstellung "TERRA - Gesichter der Erde" ist bis zum 24. September 2023 zu jeder Zeit frei zugänglich.

Am 17. April feierte das Überseequartier Nord die Vernissage der neuen OPEN ART-Ausstellung. Der Fotograf Michael Martin präsentiert in „TERRA – Gesichter der Erde“, unter anderem wie bedroht die Naturlandschaften der Erde durch den Klimawandel sind. Rund 60 geladene Gäste lauschten drei Speakern und einem Bildvortrag des Fotografen. Es folgte der traditionelle Scherenschnitt eines Bandes und ein Art-Walk auf dem Überseeboulevard, bei dem Michael Martin einige der 50 großformatigen Bilder intensiver vorstellte. Die Ausstellung "TERRA - Gesichter der Erde" ist bis zum 24. September 2023 zu jeder Zeit frei zugänglich. „Als noch junges Stadtquartier sorgen wir mit unseren Veranstaltungen und Konzepten für eine Individualität, die unterschiedlichste Menschen anzieht. Die OPEN ART-Ausstellung mit ihren abwechselnden Fotografen und interessanten Themen schafft genau das“, sagt Dr. Claudia Weise, Quartiersmanagerin des nördlichen Überseequartiers von BNP Paribas Real Estate Property Management Deutschland. Der langjährige Wegbegleiter von Michael Martin und Leiter der Henri Nannen-Schule Dr. Christoph Kucklick sagte über den Fotografen: „Was er auf seinen Reisen und mit seiner Kamera macht ist einzigartig, ich nenne es Rock 'n' Roll in der Wüste.” Diese Bilder von Wüsten sowie viele weitere Gesichter der Erde präsentierte Michael Martin als kleine Weltreise für die Gäste. Sie erfuhren nicht nur von den endogenen und exogenen Prozessen, die die Landschaften dieses Planeten bestimmen, sondern auch von abenteuerlichen Geschichten, wie die Fotografien entstanden. „Ein Highlight für mich sind immer meine Drohnenbilder. Mit ihnen können wir den Erdboden verlassen und wunderschöne Landschaften von oben sehen, die uns so sonst verborgen bleiben“, erzählte Michael Martin. Der Fotograf gab zudem Einblicke in die abenteuerliche Seite seiner Reisen: von Kleinflugzeugen, bei denen die Gurte nur mit Bändern und Panzertape zusammengehalten wurden; wie er in Jordanien von einem Heißluftballon aus, Bilder von oben machen musste, weil eine Drohne nicht zugänglich war; und wie er und seine Frau im März 2020 innerhalb eines Tages Sibirien abrupt aufgrund der Coronapandemie verlassen mussten und fast allein auf einem verwaisten St. Petersburger Flughafen auf eines der letzten Flugzeuge zurück nach Deutschland warteten. Die Fotografien auf dem Überseeboulevard bieten kleine Informationstafeln, auf denen Hintergründe und geografischen Zuordnungen zu finden sind. Als Geograf bietet Michael Martin spannendes Fachwissen über die Landschaften der Erde. Bereits im September dieses Jahres ist der Naturfotograf des Weiteren als Keyspeaker zu Gast auf der PHOTOPIA Hamburg, die als Partner die 27. OPEN ART Ausstellung präsentiert. Eine Live-Multivision seiner Bilder wird es zudem am 20.01.2024 in der Laeiszhalle in Hamburg geben.

Über die OPEN ART-Ausstellungen: Bereits seit 2010 unterstützt das Konzept der OPEN ART Galerie auf dem Überseeboulevard nationale und internationale Fotografen und bietet zwischen Speicherstadt und Elbe eine einmalige Location zur Präsentation ihrer Arbeiten. Die Resonanz auf die Ausstellungen ist enorm: Jeweils rund 250.000 Besucher erfreuen sich an den Ausstellungen des nördlichen Überseequartiers. Über Michael Martin Michael Martin ist Fotograf, Vortragsreferent, Abenteurer und Diplom-Geograf. Seit 40 Jahren bereist er die Welt und berichtet darüber in Vorträgen, Büchern und Fernsehfilmen. Zunächst war er in allen Wüsten der Erde unterwegs, dann in der Arktis und Antarktis, im Jahre 2017 begann er mit den weltweiten Reisen für sein bislang größtes Projekts: TERRA, ein Portrait des Planeten Erde. Michael Martin veröffentlichte 30 Bildbände und Bücher, die in neun Sprachen übersetzt wurden, hielt bislang über 2000 Vorträge und produzierte viele TV Dokumentationen. Seine Werke wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit einer Ehrenmedaille der Royal Geographic Society. Zuletzt erhielt er den Gregor International Calendar Award und den ITB Book Award für sein Lebenswerk und 2023 den ITB Buchpreis. Das Magazin GEO hat Michael Martin ein eigenes Heft gewidmet.

Über die PHOTOPIA: Die PHOTOPIA Hamburg bietet der Imaging-Branche und -Community ein neues Zuhause. Vom 21. bis 24. September 2023 präsentieren Unternehmen ihre Produkte, Lösungen und Dienstleistungen rund um das Trendthema Imaging. Besuchende sind alle, deren Business, Hobby oder Leidenschaft das Fotografieren oder Filmen ist. Neben Fachpublikum, Content Creators, Profis, Semi-Pros, Hobbyfotografierenden und Foto- und Kulturinteressierten sind dies ganz explizit auch Smartphone-Userinnen und -User, die ihr Handy für die Aufnahme, Bearbeitung und das Sharing von Fotos und Videos nutzen.

Google Map
// Das Quartier

Der Übersichtsplan

Auf diesem Übersichtsplan sehen Sie, wo sich die einzelnen Geschäfte, Restaurants, Bars sowie Supermärkte und Bäcker befinden.

Hier können Sie parken:
Tiefgarage, Überseeallee 3

Shopping Restaurants & Bars

Google MapsHiermit akzeptiere ich die von mir zur Kenntnis genommene Datenschutzerklärung über Google Maps um die interaktive karte anzusehen.
Mit Ihrer Einwilligung verarbeiten wir Ihre Daten gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. A DSGVO.
Bestätigen

// Wohnen im Quartier

Im Überseequartier befinden sich zahlreiche Wohnmöglichkeiten zur Miete.

Das Arabica, Pacamara, Sumatra, Virginia und Ceylon Haus mit grünem Innenhof und eigener Dachterrasse bieten Ihnen in 2- bis 5-Zimmerwohnungen ein ruhiges Wohnen direkt an der Elbe, ob am Magdeburger Hafen oder am Überseeboulevard mit Blick auf die Speicherstadt und die Elbphilharmonie.

Mehr erfahren

// Arbeiten im Quartier

Das Überseequartier bietet Ihnen exklusive Büroräume mitten in der HafenCity.

Direkt an der Speicherstadt befindet sich das von Trojan+ Trojan und Dietz Joppien entworfene Haus Java, mit einer nutzbaren Bürofläche von rund 12.100 m2 sowie das Haus Sumatra mit lichtdurchfluteten Büros, welche Platz für konzentriertes Arbeiten schaffen.

Bürogebäude

// Zukünftige Projekte

Ein aufregendes neues urbanes Zentrum

Das Überseequartier vereint als neues urbanes Zentrum der HafenCity Wohnen, Arbeiten, Handel sowie Gastronomie und bietet dabei Raum für weitere zukünftige Projekte. Ein Beispiel ist das südliche Überseequartier, eines der größten und innovativsten Mixed-Use-Quartiere Europas.

Dabei wird auf die Zusammenarbeit mit lokalen Start-ups und eine umfassende Integration der Geschäftsaktivitäten in die lokale Gemeinschaft gesetzt.

Projekte ansehen

// Essen, Shoppen, Übernachten

Besondere Angebote und Überraschungen

Entlang des Überseeboulevards gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Besucher, Shopaholics und Gourmets. Vom italienischen Bistro mit Supermarkt bis zum Fachgeschäft ist für jeden Geschmack etwas dabei. Vor allem in den unterschiedlichen Designergeschäften finden die Besucher Angebote, die es in Hamburg kein zweites Mal gibt.

Nach einem erfolgreichen Tag lässt es sich im 25hours, AMERON und zukünftig auch im PIERDREI nächtigen.

Mehr erfahren