„Bio-Wochenmarkt und Regionales“ zurück auf dem Überseeboulevard

Ab dem 01. September 2021 findet wieder jeden Mittwoch zwischen 11:30 Uhr und 18:00 Uhr der „Bio-Wochenmarkt und Regionales“ auf dem Marktplatz am Überseeboulevard statt und lädt zum umweltfreundlichen und nachhaltigen Lebensmittelgenuss ein. Die Angebote des Familienunternehmens zeichnen sich besonders durch ihre Regionalität und Bio-Qualität aus, auch ökologischer Anbau und artgerechte Tierhaltung sind Kernanliegen der Gründerin Anne Faika und der Anbieter an den Ständen.

Kulinarische Köstlichkeiten aus der Region

„Bio-Wochenmarkt und Regionales“ zurück auf dem Überseeboulevard

Ab dem 01. September 2021 findet wieder jeden Mittwoch zwischen 11:30 Uhr und 18:00 Uhr der „Bio-Wochenmarkt und Regionales“ auf dem Marktplatz am Überseeboulevard statt und lädt zum umweltfreundlichen und nachhaltigen Lebensmittelgenuss ein. Die Angebote des Familienunternehmens zeichnen sich besonders durch ihre Regionalität und Bio-Qualität aus, auch ökologischer Anbau und artgerechte Tierhaltung sind Kernanliegen der Gründerin Anne Faika und der Anbieter an den Ständen.

Der „Bio-Wochenmarkt und Regionales“ bietet Interessenten ein umfangreiches Angebot an Köstlichkeiten aus Hamburg und Umgebung, bei denen Lebensmittelhandwerk und Esskultur im Vordergrund stehen: Von frischem Bio-Obst aus dem Alten Land über Fischspezialitäten auch aus ökologischer Zucht bis hin zu Bio-Bergkäse aus naturbelassener Kuh-, Ziegen- oder Schafsmilch, ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Zusätzlich lassen sich neben verschiedenen Wurst- und Fleischspezialitäten aus der Region auch vegetarische oder vegane Delikatessen problemlos finden. Dabei kann jeder Kunde die Herkunft oder Verwertung der angebotenen Waren jederzeit beim Händler erfragen. Zusätzlich lädt der „Bio-Wochenmarkt und Regionales“ zur gemütlichen Essenspause im Hafencity-Ambiente ein.

Ab dem 10. Januar gelten in Hamburg verschärfte Corona-Regelungen. Flächendeckend wird in Gastronomien, Kultur- und Sporteinrichtungen das 2G Plus-Modell eingeführt. Zugang haben nur Geimpfte oder Genesene, die zusätzlich einen negativen Corona-Test von einer offiziellen Teststelle – Apotheke oder Testzentrum – vorweisen können.

Der Einzelhandel ist von der Regelung ausgenommen. Hier gilt weiterhin das 2G-Modell.

Mehr erfahren und vom Sofa aus flanieren

Seien Sie mit den Social-Media-Kanälen rund um die Uhr dabei